Die aktuelle Corona-Situation verlangt uns einiges ab. So auch hinsichtlich der Arbeitssituation aufgrund von Kontakt-beschränkungen und Abstandsregeln.

Ich biete Beratungen zu aktuellen Themen rund um Datenschutz und Datensicherheit:

  • im öffentlichen Raum für Restaurant-, Kaffee-Betreiber und andere, die aufgrund der aktuellen Lage, personenbezogene Daten erheben und aufbewahren müssen, um im Infektionsfall die Kontakte nach verfolgen zu können.
  • im HomeOffice. Wie umgehen mit Kundendaten, Geschäftsunterlagen und den ganzen – vielleicht unverschlüsselten – eMails mit sensiblen Daten. Oder bei Telefonaten, in denen sensible Informationen ausgetauscht werden und ihr Ehepartner sitzt Ihnen gegenüber? Der Datenschutz hört nicht im HomeOffice auf.

Aufbereitete Inhalte zu ausgewählten und immer wieder auftauchenden Themen: 

  • Kompakter Überblick und Checklisten
  • Zwischen zwei und vier Stunden 
  • Anschließend sind Sie in der Lage, das Thema selbständig zu implementieren

Die Beratung erfolgt, soweit nicht anders vereinbart, persönlich bei Ihnen vor Ort. Enthalten ist ein Fragen-Anteil von etwa einer halben Stunde. Damit haben Sie die Möglichkeit, das Thema in ihrem Business-Kontext zu verstehen und weitestgehend selbst umzusetzen.    

Ich berate zu verschiedenen Themen des Datenschutzes. Ein besonderer Schwerpunkt meiner Beratung liegt dabei in der Datensicherheit, die sich u.a. in den technisch-organisatorischen-Maßnahmen (TOMs) widerspiegeln:

  • Archivierung von Akten, (digitalen) Sicherungskopien u.v.m.
  • Akten- bzw. Papierentsorgung
  • Begleiten von Löschkonzepten 
  • sowie weitere Themen.

Muss ich mich überhaupt um Datenschutz kümmern und Datenschutz-Maßnahmen ergreifen?

Verarbeiter im Sinne der DSGVO sind Sie, sobald Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten:

  • Biete ich Dienstleistungen oder Waren in Deutschland an?
  • Biete ich Dienstleistungen oder Waren in der EU an?
  • Beschäftige ich Mitarbeiter in meinem Unternehmen?

Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO sind Sie, sobald Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten:

  • Biete ich in fremden Namen, d.h. im Auftrag eines Dritten, Dienstleistungen oder Waren in Deutschland an?
  • Biete ich in fremden Namen, d.h. im Auftrag eines Dritten, Dienstleistungen oder Waren in der EU an?

Sobald Sie eine der Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, müssen Sie Maßnahmen zum Datenschutz ergreifen und diese umsetzen.